Team-/Gruppenfortbildung

Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen

Seminarbeschreibung

Diese Teamfortbildung richtet sich an Fachkräfte aus Kindertagesstätten, Hort, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie therapeutischen und pädagogischen Institutionen.

Das Seminar eignet sich auch als Vortrag im Rahmen eines Elterninformationsabends.

Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen ist heutzutage von entscheidender Bedeutung, da sie in einer digitalen Welt aufwachsen, die von einer Vielzahl von Medienangeboten geprägt ist.

Medienkompetenz beinhaltet mehr als nur die Fähigkeit, mit digitalen Geräten umzugehen. Es geht vielmehr darum, ein fundiertes Verständnis für die verschiedenen Medienformate zu entwickeln. Je nach Alter der Kinder und Jugendlichen sollten sie in der Lage sein, Medieninhalte nicht nur zu konsumieren, sondern auch die Fähigkeit entwickeln, Medien verantwortungsvoll zu nutzen. Dazu gehört es, die eigenen Grenzen beim Medienkonsum zu kennen, eine ausgewogene Balance zwischen Online- und Offline-Aktivitäten zu finden und sich vor potenziellen Gefahren wie Cybermobbing oder Suchtverhalten zu schützen.

Es ist jedoch wichtig anzuerkennen, dass Medien nicht nur Risiken, sondern auch Chancen bieten. Zum Beispiel kann das Zocken von PC-, Playstation- oder X-Box-Spielen Kindern und Jugendlichen unterstützen, kognitive Fähigkeiten wie Problemlösung, strategisches Denken und Teamarbeit zu entwickeln. Videospiele können auch einen Raum für kreative Selbstentfaltung bieten und soziale Bindungen stärken.

Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte, pädagogische und therapeutische Fachkräfte, sowie Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe spielen eine wichtige Rolle bei der Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie können Kinder unterstützen, ein Bewusstsein der Mediennutzung zu entwickeln und offen über ihre Erfahrungen und Bedenken im Umgang mit Medien zu sprechen.

Fachkräfte, die in der Kinder- und Jugendbetreuung, Bildung oder Beratung tätig sind, spielen eine wichtige Rolle dabei, Eltern zu unterstützen, die Medienbildung ihrer Kinder aktiv zu gestalten. Dazu gehört primär, einen sensiblen Blick für die individuellen Lebensumstände und Bedürfnisse der Familien zu entwickeln.

Insgesamt ist Medienkompetenz ein entscheidender Bestandteil der Bildung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in der heutigen digitalen Gesellschaft.

Seminarinhalte:

  • Was beinhaltet Medienkompetenz?
    Definition von Medienkompetenz und ihre Bedeutung und Auswirkungen im digitalen Zeitalter
  • Herausforderungen, Chancen und Konsequenzen der Medien
    Vor- und Nachteile von Medienkonsum bei Kindern und Jugendlichen
  • Alternativen zum Konsum von Medien
    Die Betrachtung individueller Situationen, Bedürfnisse und Herausforderungen im Alltag, um realistische und praktikable Lösungen zu finden
  • Medienkritik und Quellenbewertung
    Reflexion von Medieninhalten als Schutzfaktor
  • Digitale Kommunikation und Interaktion
    Umgang mit Konflikten und Missverständnissen
  • Medienkonsum und -verhalten
    Praktische Tipps für den Umgang mit Medien, sowie die Förderung eines gemeinsamen Medienkonsums innerhalb der Familien

Seminardetails

Dozent/Dozentin

Valerie Leckebusch

Dauer

1,5 Stunden¹

Seminarart

Live-Vortrag

Technische Umsetzung

Zoom X²

Teilnahmebescheinigung

Teilnahmebescheinigung

Ergänzungen

Seminarunterlagen

¹: Wir ermöglichen bei Bedarf zusätzlich zur Seminardauer bis zu 30 Minuten Zeit für Fragen und Diskussionen.

²: Videokonferenzen unter Einhaltung des europäischen Datenschutzes.